Aktuelles

12.11.2019 – Projektstart „Radikal Respektvoll“ in den 5. Klassen

Am 12.11.2019 startet in den 5. Klassen das Projekt „Radikal Respektvoll“. Das Projekt zur gewaltfreien Kommunikation wird vom Verein „Artikel 1. Initiative zur Menschenwürde“ durchgeführt. Wöchentlich jeweils für 90 Minuten über 5 Wochen setzen sich die Kinder damit auseinander, dass sie heute in ihrem Alltag eine große Vielfalt erleben. Aussehen, Sprache, sozialer Status, und Familienkonstellationen unterscheiden sich, die Kinder bringen zum Teil völlig unterschiedliche Erfahrungen, soziale Kompetenzen und Kenntnisse in den Unterrichtsalltag ein.

Radikal Respektvoll begleitet die Kinder dabei, diese widersprüchlichen und teilweise verwirrenden Wahrnehmungen zu thematisieren. Das Projekt gibt Hilfestellungen, wie die Kinder ihre diesbezüglichen Kompetenzen erweitern können. So soll vermieden werden, dass Stereotype und Vorurteile übernommen und angewendet werden.

Zentrales Ziel ist es, den Kindern zu vermitteln, anderen Menschen, egal welche Merkmale sie mitbringen, Respekt entgegen zu bringen. Dabei orientiert sich das Projekt „Radikal Respektvoll“ methodisch an den Grundsätzen der wertschätzenden Kommunikation, erfahrungsbasierter Pädagogik, Theaterpädagogik und des pädagogischen Puppenspiels.

Weitere Informationen finden sie im aktuellen Elternbrief.